Badische Landesbibliothek
   


Veranstaltungen

Übersicht

Vorträge, Lesungen, Konzerte

Die Veranstaltungen finden - falls nicht anders angegeben - im Vortragssaal der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe, Erbprinzenstr. 15, statt.
Änderungen bleiben vorbehalten.


  • Lange Nacht des Schreibens
    Donnerstag, 11. September 2014, 19.00 - 24.00 Uhr
    - Die Teilnahme ist kostenlos -
    Am Donnerstag, dem 11. September 2014, veranstaltet die Teaching Library von 19.00 - 24.00 Uhr die "Lange Nacht des Schreibens" im Wissenstor der Badischen Landesbibliothek. Eingeladen sind alle, die an einem Schreibprojekt sitzen und die Nacht dafür nutzen möchten, den eigenen kreativen Schaffensprozess in Gang zu setzen, fortzuführen oder abzuschließen.



  • Ungers Ex Libris
    In Kooperation mit dem Ungers Archiv für Architekturwissenschaft Köln
    Mittwoch, 1. Oktober 2014, 19.00 Uhr
    - Eintritt frei -
    Ausgewählte Bücher aus der Bibliothek des Ungers Archiv für Architekturwissenschaft in Köln stellen die Architektin Hilde Leon und der Architekturkritiker Gerwin Zohlen aus Berlin an diesem Abend vor.



  • Büchersprechstunde - Schätze oder Massenware?
    Montag, 6. Oktober 2014, 16.30 Uhr
    - Die Teilnahme ist kostenlos -
    Ein kleiner Schatz im Bücherschrank oder doch nur Massenware aus Großmutters Zeiten?
    In der Büchersprechstunde geben Ihnen Expertinnen und Experten aus dem Bereich Historische Bestände Auskunft zu Ihren alten Büchern und Drucken. Die Büchersprechstunde ist kostenlos. Pro Person werden maximal zwei Objekte besprochen.
    Nur mit Anmeldung unter Tel. 0721-175 2201 oder per E-Mail an sekretariatSymbolblb-karlsruhe.de



  • Literaturtage Lesebühne
    In Kooperation mit der Karlsruher Lesebühne "An Wort und Stelle"
    Dienstag, 7. Oktober 2014, 19.00 Uhr
    - Abendkasse 5 Euro -
    4 Poeten, 1 Liedermacher. Mit Aaron Schmitt, Stefan Unser, Nik Salsflausen, Dominik Erhard und dem Liedermacher Stefan Ebert



  • Verborgene Schätze - Die markgräfliche Privatbibliothek aus Baden-Baden Eröffnung der Ausstellung
    Donnerstag, 16. Oktober 2014, 19.00 Uhr
    - Eintritt frei -
    Die Ausstellung zeigt den Reichtum und die Vielfalt der markgräflichen Privatbibliothek aus Baden-Baden, der sich hinter den zuerst unscheinbar wirkenden Werken der Sammlung versteckt.



  • Bemerkungen zur RAF und zu den RAF-Verfahren in Stammheim
    Vortrag von Dr. Eberhard Foth, Richter am Bundesgerichtshof a.D.
    In Kooperation mit dem Rechtshistorischen Museum e.V.
    Dienstag, 21. Oktober 2014, 19.00 Uhr
    - Eintritt frei -
    Mit der gewaltsamen Haftbefreiung von Andreas Baader am 14. Mai 1970 nahm die terroristische Vereinigung RAF ihren Anfang. Dieses besondere Kapitel der deutschen Justizgeschichte wird vom Referenten, der als Beisitzer und Vorsitzender an den RAF-Verfahren in Stammheim beteiligt war, nachgezeichnet.



  • Iffland und Goethe. Freundschaft und Konkurrenz zweier Theaterdirektoren
    Vortrag von Dr. Klaus Gerlach, Berlin
    In Kooperation mit der Goethe-Gesellschaft Karlsruhe e.V.
    Mittwoch, 22. Oktober 2014, 19.00 Uhr
    - Eintritt für Nichtmitglieder 5 €, Studierende frei -



  • Was wir lieben
    Lesung mit der Schauspielerin Eva Derleder
    In Kooperation mit dem Badischen Staatstheater
    Dienstag, 4. November 2014, 19.00 Uhr
    - Eintritt frei -
    Schauspieler, Sänger, Musiker, Tänzer: Normalerweise erlebt man diese nur auf der Bühne. Was sie privat bewegt, bleibt verborgen. Doch was befeuert ihre Leidenschaften? Einblicke in diese Bereiche bietet die neue Veranstaltungsreihe "Was wir lieben", die in Kooperation mit dem Badischen Staatstheater entstanden ist. Sie knüpft an das bisherige Format "Unsere Helden an".
    Die Künstler stellen Ihnen ab November 2014 nun regelmäßig ihre persönlichen Lieblinge vor: Sie lesen aus Büchern, präsentieren und singen ihren persönlichen Opernfavoriten, stellen ihr Instrument vor oder schildern ihre liebste Choreografie.



  • 25 Jahre nach dem Mauerfall - Der Blick Italiens auf Deutschland
    Eine Veranstaltung der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Karlsruhe
    Mittwoch, 7. November 2014, 18.00 Uhr
    - Eintritt frei -
    Wie wurde das geschichtsträchtige Ereignis des Mauerfalls in Italien wahrgenommen? Hat sich die Sicht auf Deutschland daraufhin verändert? Diesen Fragen gehen im Rahmen einer Podiumsdiskussion die Experten Prof. Dr. Angelo Bolaffi (Rom), Dr. Gabriele D'Ottavio (Trient), Dr. Christiane Liermann (Loveno di Menaggio, Villa Vigoni), Prof. Dr. Rudolf Lill (Köln) und Antonella Romeo (Turin) nach.



  • Führung durch die Digitalisierungswerkstatt der Badischen Landesbibliothek
    Donnerstag, 13. November 2014, 16.00 Uhr
    - Die Führung ist kostenlos -
    Was ist ein Grazer Buchtisch? Und was macht eine Cobra in der Badischen Landesbibliothek?
    Bei einer spannenden Führung durch die Digitalisierungswerkstatt bekommen Sie nicht nur Antworten auf diese Fragen, sondern erhalten Einblicke in alle Arbeitsabläufe rund um die Digitalisierung. Experten der Werkstatt erläutern das technische Equipment und gehen auf die Frage nach der Bedeutung von Digitalisierung für die Wahrung des kulturellen Erbes ein.
    Anmeldung unter Tel. 0721-175 2201 oder per E-Mail an sekretariatSymbolblb-karlsruhe.de. Treffpunkt: Servicezentrum



  • Die Eulenhasser in den Hallenhäusern. Drei Verborgene
    Lesung mit Jan Wagner
    In Kooperation mit der Goethe-Gesellschaft Karlsruhe e.V.
    Mittwoch, 19. November 2014, 19.00 Uhr
    - Eintritt für Nichtmitglieder 5 €, Studierende frei -



  • Der dunkle Glockenton. Briefwechsel zwischen Reinhold Schneider und Rudolf Alexander Schröder
    Buchvorstellung von Prof. Dr. Klaus Goebel, Wuppertal
    Donnerstag, 20. November 2014, 19.00 Uhr
    - Eintritt frei -
    Einem brieflichen Zwiegespäch zwischen Reinhold Schneider und Rudolf Alexander hat der Autor der neuen Publikation nachgespürt. Zwei Männer der Inneren Emigration, der eine pronociert katholisch, der andere evangelischer Kirchenliedautor, begeben sich in den Jahren von 1935 bis 1957 in einen regen, schriftlichen Austausch und begegnen sich bei Kurz Ihlenfeld in Berlin auch persönlich.



  • Poetry Pop & Slam-Poesie
    In Kooperation mit der Karlsruher Lesebühne "An Wort und Stelle"
    Donnerstag, 27. November 2014, 19.00 Uhr
    - Abendkasse 5 Euro -
    Zu Gast sind die beiden Mannheimer Sprachkünstler Sylvie le Bonheur und Jens Wienand. Musik und Poesie verbinden zwei Mitglieder des Stuttgarter Künstlerkollektivs 'AnKlang' - Marius Loy und Ramon Schmitt.



  • Schreiben wie zu Großherzogs Zeiten
    Workshop mit Dr. Annika Stello
    Begleitprogramm zur Ausstellung Verborgene Schätze - Die markgräfliche Privatbibliothek aus Baden-Baden
    Freitag, 28. November 2014, 16.00 Uhr
    - Die Teilnahme ist kostenlos -
    Erleben Sie eine Einführung in die Schrift des 19. Jahrhunderts! Ob alte Briefe, Ahnenforschung oder Handschriften in der aktuellen Ausstellung - Im Workshop lernen Sie unter fachkundiger Anleitung das Lesen und Schreiben der alten deutschen Schreibschrift, oft auch Sütterlin genannt.
    Nur mit Anmeldung unter Tel. 0721-175 2201



  • Büchersprechstunde - Schätze oder Massenware?
    Montag, 1. Dezember 2014, 16.30 Uhr
    - Die Teilnahme ist kostenlos -
    Ein kleiner Schatz im Bücherschrank oder doch nur Massenware aus Großmutters Zeiten?
    In der Büchersprechstunde geben Ihnen Expertinnen und Experten aus dem Bereich Historische Bestände Auskunft zu Ihren alten Büchern und Drucken. Die Büchersprechstunde ist kostenlos. Pro Person werden maximal zwei Objekte besprochen.
    Nur mit Anmeldung unter Tel. 0721-175 2201 oder per E-Mail an sekretariatSymbolblb-karlsruhe.de



  • Was wir lieben
    In Kooperation mit dem Badischen Staatstheater
    Donnerstag, 11. Dezember 2014, 19.00 Uhr
    - Eintritt frei -
    Schauspieler, Sänger, Musiker, Tänzer: Normalerweise erlebt man diese nur auf der Bühne. Was sie privat bewegt, bleibt verborgen. Doch was befeuert ihre Leidenschaften? Einblicke in diese Bereiche bietet die neue Veranstaltungsreihe "Was wir lieben", die in Kooperation mit dem Badischen Staatstheater entstanden ist. Sie knüpft an das bisherige Format "Unsere Helden an".
    Die Künstler stellen Ihnen ab November 2014 nun regelmäßig ihre persönlichen Lieblinge vor: Sie lesen aus Büchern, präsentieren und singen ihren persönlichen Opernfavoriten, stellen ihr Instrument vor oder schildern ihre liebste Choreografie.
    Das Ensemblemitglied der Sparte Oper stand für den Termin am 11. Dezember zum Redaktionsschluss noch nicht fest.





Ausstellungen

Die Ausstellungen finden - falls nicht anders angegeben - im Ausstellungsraum der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe, Erbprinzenstr. 15, statt.
Änderungen bleiben vorbehalten.


  • Die deutsche Feldpresse 1914/18
    Ausstellung vom 21. Mai - 2. Oktober 2014
    - Eintritt frei -
    Soldatenzeitungen, die an der Front mit mobilen Vervielfältigungsapparaten oder in den Druckereien besetzter Städte hergestellt wurden, spielten im Ersten Weltkrieg eine besondere Rolle, da der Angriffskrieg an allen Fronten sehr schnell in einen langwierigen Stellungskrieg überging. In den Gefechtspausen nahm die Langeweile überhand. Das Bedürfnis nach Zerstreuung befriedigten vor allem auch die Feldzeitungen. Die Ausstellung präsentiert den Ehrgeiz deutscher Frontsoldaten, den ersten Medienkrieg der Weltgeschichte mit hochwertigen Zeitungs- und Verlagsunternehmungen zu unterstützen.



  • Spezialvitrine für 27 Kilo Biblia hebraica - ein Schwergewicht des Mittelalters
    Präsentation vom 25. August - 5. September 2014
    anlässlich des 10. Nationalen Aktionstags für die Erhaltung schriftlichen Kulturguts
    im Foyer der Badischen Landesbibliothek
    - Eintritt frei -
    Am 30. August findet der 10. Nationale Aktionstag für die Erhaltung schriftlichen Kulturguts in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar statt. Der Aktionstag wird von der Allianz Schriftliches Kulturgut Erhalten getragen, einem Zusammenschluss von 12 großen Bibliotheken und Archiven einschließlich der Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Die Allianz veranstaltet jedes Jahr jeweils im Zeitraum der Wiederkehr des Weimarer Unglücks einen Nationalen Aktionstag, um die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren.



  • Verborgene Schätze - Die markgräfliche Privatbibliothek aus Baden-Baden
    Ausstellung vom 17. Oktober 2014 - 24. Januar 2015
    - Eintritt frei -
    Die Ausstellung zeigt den Reichtum und die Vielfalt der markgräflichen Privatbibliothek aus Baden-Baden, der sich hinter den zuerst unscheinbar wirkenden Werken der Sammlung versteckt.




Achtung   Auf dieser WWW-Seite finden Sie Informationen über Veranstaltungen der Badischen Landesbibliothek bzw. der Badischen Bibliotheksgesellschaft. Bitte beachten Sie, dass die Badische Landesbibliothek darüber hinaus Räume für externe Veranstalter zur Verfügung stellt, beispielsweise für die Goethe-Gesellschaft Karlsruhe.
Bei Rückfragen zu diesen externen Veranstaltungen wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter.
Adresse
Erbprinzenstraße 15, 76133 Karlsruhe
Postfach 1429, 76003 Karlsruhe
Telefonnummern und E-Mail-Adressen


Öffnungszeiten
Mo - Fr 9.00 - 19.00 Uhr,
Sa 10.00 - 18.00 Uhr

Wissenstor:
Mo - Fr 9.00 - 24.00 Uhr,
Sa, So 10.00 - 24.00 Uhr

Lesesaal Sammlungen:
Mo - Mi, Fr 9.30 - 16.00 Uhr,
Do 9.30 - 18.00 Uhr


Valid HTML 4.01! Valid CSS!