Badische Landesbibliothek
   


Neuerwerbungen des Monats - Jahr 2017


Neuerwerbung im März:
Sechs Gesaenge aus C. E. Eberts böhmisch-nationalem Epos Wlasta

Aktuell:

Als Ergänzung für die aus der Fürstlich Fürstenbergischen Hofbibliothek stammende Donaueschinger Musikaliensammlung, die seit 1999 in der Badischen Landesbibliothek aufbewahrt wird, konnte der Musikdruck "Sechs Gesaenge aus C. E. Eberts böhmisch-nationalem Epos Wlasta" des österreichisch-böhmischen Komponisten Wenzel Johann Tomaschek (1774-1850) erworben werden. Das Haus Fürstenberg hatte große Besitzungen in den österreichischen Erblanden inne - besonders in Böhmen.

Der Musikdruck entstand um 1836 und enthält eine Widmung an Amalie Christine Caroline zu Fürstenberg (1795-1869), geborene Prinzessin von Baden. Er ist mit einem wertvollen pflaumenfarbenen Maroquin-Einband versehen, der mit exquisiten Blindprägungen und Vergoldungen geschmückt ist.

Flora Kuppenheimensis
Wenzel Johann Tomaschek: Sechs Gesaenge aus C. E. Eberts böhmisch-nationalem Epos Wlasta. Partitur, ca. 1836
Widmung: Ihrer Hoheit der Duchlauchtigsten Fürstin und Frau Frau Amalie Christine Caroline zu Fürstenberg &.&. gebornen Prinzessinn zu Baden &.&.
Badische Landesbibliothek, M 28206 RH



Neuerwerbung im Februar:
Flora Kuppenheimensis

Eine Sammlung von 117 Pflanzenaquarellen und einer Bleistiftzeichnung vom Beginn des 19. Jahrhundert wurde vor kurzem von der Badischen Landesbibliothek erworben. Die Zeichnungen erhielt im Jahr 1809 ein ...rat Neydeck in Mannheim zugesandt. Wer sie malte, ist unbekannt. Vermutlich gehören sie jedoch in den Kontext des Großprojektes zur umfassenden Dokumentation der badischen Pflanzenwelt, das Karl Christian Gmelin (1762-1837), Leiter des markgräflichen Naturalienkabinetts in Karlsruhe, in jenen Jahren betrieb.

Neydeck sorgte offenbar dafür, dass die handgemalten Illustrationsvorlagen für Gmelins Werke in Kupferstiche umgesetzt wurden, die dann in den Druck gehen konnten. Die Bezeichnung Kuppenheimensis deutet möglicherweise auf einen Zusammenhang mit dem Schloss Favorite hin. Dessen Gärtner war mit Johann Michael Schweyckert (1754-1806) ein ebenfalls sehr bekannter und von Gmelin geschätzter Botaniker.

Flora Kuppenheimensis
Flora Kuppenheimensis, 1809. Badische Landesbibliothek, K 3396



Neuerwerbung im Januar:
Reformationsschriften

Wie in der frühen Neuzeit üblich, wurden im gezeigten Band mehrere Schriften zu einem Thema, in diesem Fall der Reformation, zusammengebunden. Zwischen einem längeren Text von Martin Luther von 1527 und einem Traktat zum Abendmahl des evangelischen Theologen Nikolaus Selnecker (1530-1592) von 1572 befindet sich eine kleine Schrift des Reformators Urbanus Rhegius (eigentlich Urban Rieger, 1489-1541).

Er stellte die neue Lehre der Reformation zu einzelnen Themen jeweils der alten, traditionellen Auffassung gegenüber. Ins Deutsche übersetzt wurde der Text laut Schlussvermerk von Henrich Montprot, Berueffener diener der kirchen zuo Durlach.


Urbanus Rhegius: Die new Leer sambt jrer Verlegung. Straßburg: Knobloch, 1527.
Badische Landesbibliothek, 116 E 4144 R
Urbanus Rhegius: Die new Leer sambt jrer Verlegung. Straßburg: Knobloch, 1527


Adresse
Erbprinzenstraße 15, 76133 Karlsruhe
Telefonnummern und E-Mail-Adressen


Öffnungszeiten
Mo - Fr 9.00 - 19.00 Uhr,
Sa 10.00 - 18.00 Uhr

Wissenstor:
Mo - Fr 9.00 - 22.00 Uhr,
Sa, So 10.00 - 22.00 Uhr

Lesesaal Sammlungen:
Mo - Mi, Fr 9.30 - 16.00 Uhr,
Do 9.30 - 18.00 Uhr


Webseiten-Suche
  erweiterte Suche
Valid HTML 4.01! Valid CSS!