In Karlsruhe und weltweit

In Karlsruhe und weltweit

Vermissen Sie eine wichtige Veröffentlichung? Sie können uns einen Anschaffungsvorschlag zusenden oder im Katalog plus eine Bestellung über die Fernleihe aufgeben.

Medien, die nicht im Bestand der Badischen Landesbibliothek vorhanden sind, können Sie in folgenden Katalogen recherchieren:

In Karlsruhe

Über sechs Millionen Bücher und andere Medien bieten die Wissenschaftlichen und Öffentlichen Bibliotheken Karlsruhes. Im Karlsruher Bibliotheksportal suchen Sie gleichzeitig in den Katalogen aller Karlsruher Bibliotheken, deren Bestände öffentlich zugänglich sind. Beteiligt sind außer der BLB alle Hochschulbibliotheken, die Stadtbibliothek, die Landeskirchliche Bibliothek, die Museumsbibliotheken, die Bibliotheken des Bundesgerichtshofes und des Bundesverfassungsgerichts und einige kleinere Einrichtungen. Betreiber des Karlsruher Bibliotheksportals ist die KIT-Bibliothek Karlsruhe.

In Baden-Württemberg

Der Online-Katalog des Südwestdeutschen Bibliotheksverbundes weist die Medienbestände von mehr als 1.200 Bibliotheken aus den Regionen Baden-Württemberg, Saarland und Sachsen sowie aus weiteren Spezialbibliotheken anderer Bundesländer nach. Er enthält weit über 70 Mio. Bestandsnachweise zu mehr als 20 Mio. Titeln überwiegend wissenschaftlicher Literatur. Wenn Sie eine Fernleihe aufgeben, werden Sie zunächst auf diesen Bestand gelenkt. Betreiber des SWB Online-Katalogs ist das Bibliotheksservice-Zentrum Konstanz.

Weltweit

Der Karlsruher Virtuelle Katalog (KVK) ist eine Meta-Suchmaschine zum Nachweis von mehreren 100 Millionen Büchern, Zeitschriften und anderen Medien in Bibliotheks- und Buchhandelskatalogen weltweit. Im KVK können Sie deutschlandweit oder auch weltweit mit einem Klick recherchieren, in welchen Bibliotheken der von Ihnen gewünschte Titel als gedrucktes oder digitales Medium vorhanden ist. Betreiber des KVK ist die KIT-Bibliothek Karlsruhe.

BASE (Bielefeld Academic Search Engine) ist eine der weltweit größten Suchmaschinen für im Internet zugängliche wissenschaftliche Dokumente. Bei etwa 60% der in BASE indexierten Dokumente sind die Volltexte im open access frei zugänglich. Betreiber der Suchmaschine BASE ist die Universitätsbibliothek Bielefeld.

Offenes Magazin der Badischen Landesbibliothek