Weitere Klöster

Das sog. Klarenbuch
Straßburg, um 1490
Badische Landesbibliothek Karlsruhe, Cod. Thennenbach 4, fol. 17r

Hier geht es zu den digitalisierten Handschriften der sog. Kleinen Provenienzen.

Mit der Säkularisation in Baden zu Beginn des 19. Jahrhunderts gelangten Handschriften aus verschiedenen Klöstern in die Karlsruher Hofbibliothek. Einige Bestände umfassen nur wenige Bände und wurden daher zu den sog. „kleinen Provenienzen“ zusammengefasst. Sie enthalten Handschriften folgender Klöster:

  • Allerheiligen (Prämonstratenser)
  • Gengenbach (Benediktiner)
  • Günterstal (Zisterzienserinnen)
  • Öhningen (Benediktiner/Chorherren)
  • Offenburg (Franziskaner)
  • St. Märgen (Augustiner-Chorherren)
  • St. Trudpert (Benediktiner)
  • Schuttern (Benediktiner)
  • Schwarzach (Benediktiner)
  • Tennenbach (Zisterzienser)
  • Wonnental (Zisterzienserinnen)

In diesen Beständen finden sich ganz herausragende Stücke, z.B. das sog. Klarenbuch (Cod. Thennenbach 4). Diese mit zahlreichen Bildern versehene Vita der heiligen Klara stammt aus dem Kloster Tennenbach und wurde in alemannischer Übersetzung ca. 1490–1492 von der Klarisse Magdalena Steimerin aufgeschrieben.

Genaueres zu den einzelnen Provenienzen finden Sie im Handschriftenkatalog der Badischen Landesbibliothek.