Musikalien

Die Badische Landesbibliothek besitzt neben aktueller und älterer theoretischer Musikliteratur mit insgesamt über 60.000 Noten einen bedeutenden Bestand an Musikalien. Dessen Schwerpunkt liegt, historisch bedingt, auf der Musik des südwestdeutschen Raumes. Der Bestand an Musikalien geht vor allem auf das Archiv der ehemals markgräflichen Hofkapelle in der Residenz Karlsruhe zurück. Weitere Informationen über den in der Badischen Landesbibliothek vorhandenen Sammlungsbestand an Musikalien finden Sie hier.

Jährlich vermehrt sich der Musikalienbestand um ca. 900 Notenausgaben. Die aus mehr als 20 Musikverlagen eingehenden Pflichtexemplare spiegeln dabei die badische Produktion von Noteneditionen im Fach Musik vollständig wider. Darüber hinaus werden die wichtigsten Notenpublikationen zur abendländischen Musikgeschichte von ihren Anfängen bis in die heutige Zeit gesammelt, wobei im Bereich der Werk- und Denkmälerausgaben Vollständigkeit angestrebt wird.

Musikalien der Badischen Landesbibliothek

Ausleihbarer Notenbestand

Der gut ausgebaute Bestand an neueren, verleihbaren Ausgaben von Kompositionen aus allen Jahrhunderten wird im Geschlossenen Magazin verwahrt.

Seit 1993 erworbene Notendrucke sind im Katalog plus nachgewiesen. Dort können Sie auch speziell nach  Musiknoten recherchieren. Älteres Material können Sie bei einer erfolglosen Online-Recherche auch in den Zettelkatalogen im Lesesaal überprüfen. Die älteren Bestände bis 1900 und die Sonderbestände können nur in den Lesesälen benutzt werden.

Präsenzbestand

Die einschlägigen Nachschlagewerke (MGG, New Grove etc.) finden Sie im Lesesaal; dort stehen Ihnen auch die historisch-kritischen Werkausgaben der Komponisten und die Tondenkmäler-Ausgaben zur Verfügung. Der Referenzbestand des Bereiches Musik ist nach der Aufstellungssystematik Musik geordnet und umfasst derzeit ca. 8.700 Bände.