Badische Landesbibliothek
   


Margarete Schweikert - Werke im Internet


Die Werke Margarete Schweikerts finden Sie in den Digitalen Sammlungen unter Musikalien / Margarete Schweikert.

Margarete Schweikert



Margarete Schweikert wurde am 16. Februar 1887 in Karlsruhe geboren. Nach Studien am Großherzoglichen Konservatorium in Karlsruhe und am Königlichen Konservatorium in Stuttgart sowie mehreren Konzertreisen durch Süddeutschland lebte und wirkte sie zeitlebens in ihrer Heimatstadt. Dort verstarb sie am 13. März 1957.

Beinahe ihr gesamtes Leben prägte Margarete Schweikert das kulturelle Leben ihrer Heimatstadt Karlsruhe mit: als Geigerin, als Pädagogin für ihr Instrument, als Kritikerin in der Presse, als engagierte Vereinsvorsitzende und vor allem als Komponistin. Ihre Werke wurden von den Karlsruher Musikfreunden stets sehr geschätzt.

Einführung

Übersicht über die digitalisierten Werke


Margarete Schweikert: Elfenliedchen
Margarete Schweikert: Elfenliedchen (Ausschnitt aus Mus. Hs. 1418,1)

  1. Sechs Lieder für eine Singstimme und Klavier, op. 3, München: Wunderhorn-Verlag, 1912 [Signatur: Mus. Hs. 1418,1]
  2. Fünf Gedichte von Gustav Falke, op. 5, München: Wunderhorn-Verlag, 1913, Heft 1 [Signatur: Mus. Hs. 1418,18]
  3. Fünf Gedichte von Gustav Falke, op. 5, München: Wunderhorn-Verlag, 1913, Heft 2 [Signatur: Mus. Hs. 1418, 22]
  4. Vier Gedichte von Goethe für eine mittlere Stimme mit Klavierbegleitung, op. 11, München: Wunderhorn-Verlag, 1918 [Signatur: Mus. Hs. 1418, 42]
  5. Frühlingslied, "Nun will sich bald aus Eis und Schnee", Lied für Singstimme und Klavier, Text: Gustav Schüler, Manuskript [Autograph] [Signatur: Mus. Hs. 1418,73]
  6. Säerspruch, "Wer sät, muß schon die Ernte sehn", Lied für Singstimme und Klavier, Text: Gustav Schüler, Manuskript [Autograph] [Signatur: Mus. Hs. 1418,76]
  7. Zu dritt, "Wir standen zu dritt im finstern Flur", Lied für Singstimme und Klavier, Text: Börries Freiherr von Münchhausen, Manuskript [Autograph] [Signatur: Mus. Hs. 1418,62]
  8. Mit drei roten Rosenblättern, "Das eine Blättlein, das bin ich", Lied für Singstimme und Klavier, Text: Otto Michaeli, Beilage zur Neuen Musik-Zeitung, Stuttgart, Leipzig, 38(1917) Druck [Signatur: Mus. Hs. 1418,64]
  9. Zukunft, "Morgen, deinen Schleier lüfte", Lied für Singstimme und Klavier, Text: Gustav Schüler, Manuskript [Autograph] [Signatur: Mus. Hs. 1418,66]
  10. Der Page, "Von des Turmes Zinnenrand", Lied für Singstimme und Klavier, Text: Jens Peter Jacobsen, übertragen von Frida Schanz, Motto: "Neue Freuden, neue Schmerzen", Manuskript [Autograph], in der Tonart es-Moll - Es-Dur [Signatur: Mus. Hs. 1418,94]
  11. Der Page, "Von des Turmes Zinnenrand", Zweite Fassung, in d-Moll - D-Dur, unter zusätzlicher Verwendung eines anderen, längeren Zwischen- und Nachspiels, mit einer Skizze des Nachspiels von Mus. Hs. 1418,94 auf der Rückseite [Autograph] [Signatur: Mus. Hs. 1418,95]
  12. Die Mutter, "Ich habe sieben Töchter gehabt", Lied für Singstimme (Mezzosopran) und Klavier, Text: Lüning, datiert auf dem Titelblatt: "Karlsruhe, d. 21. August 1905.", Manuskript [Autograph] [Signatur: Mus. Hs. 1418,106]
  13. Fang sie!, "Auf dem Wipfel eines grünen Waldbaums", Lied für Singstimme (hohe Stimme) und Klavier, Text: Maria Janitschek, autographe Widmung auf dem Titelblatt: "Meiner lieben Tante Mimi gewidmet", datiert auf dem Titelblatt: "Ostern 1907.", Manuskript [Autograph] [Signatur: Mus. Hs. 1418,121]
  14. Wandert, ihr Wolken, wandert, "Wandert, ihr Wolken, wandert", Lied für Singstimme und Klavier, Text: Ferdinand Avenarius, Manuskript [Autograph] [Signatur: Mus. Hs. 1418,180]
  15. Novelette, Klavierstück, Manuskript [Autograph] [Signatur: Mus. Hs. 1418,222]
  16. [ohne Titel], Klavierstück, Manuskript [Autograph] [Signatur: Mus. Hs. 1418,224]
  17. Serenade auf dem Meer, "Stille, stille Nacht!", Kammermusik für Sopran, Violine, Englisch Horn und Klavier (Stimmen und Partitur), Text: Isolde Kurz, Manuskript [Autograph] [Signatur: Mus. Hs. 1418,238]
  18. Sonata für Violine und Klavier, (Stimme und Partitur), autographe Widmung auf dem Titelblatt: "Meiner lieben Mutter gewidmet", Manuskript [Autograph] [Signatur: Mus. Hs. 1418,239]

Rechts:
Margarete Schweikert, 1955

Margarete Schweikert in den 20-Jahren
Margarete Schweikert, 1955

Links:
Margarete Schweikert in den 20-Jahren

Letzte Ausstellung

Eine Auswahl von Werken Margarete Schweikerts wurde zuletzt vom 6. Oktober 2004 bis 3. Januar 2005 bei der Ausstellung "klangwelten : lebenswelten" - komponistinnen in südwestdeutschland in der Badischen Landesbibliothek gezeigt.

Blick in den Ausstellungsraum in der Badischen Landesbibliothek
klangwelten : lebenswelten - komponistinnen in südwestdeutschland

klangwelten : lebenswelten - komponistinnen in südwestdeutschland
Vitrine mit Werken Margarete Schweikerts

Rechtliche Hinweise zur Nutzung
Die auf den folgenden Seiten angebotenen Inhalte dienen privaten Studienzwecken. Eine Veröffentlichung in jedweder (auch elektronischer) Form bedarf der ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Genehmigung der Badischen Landesbibliothek.
Für eine solche Publikationsgenehmigung setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wenn Sie Material benutzen oder zitieren, geben Sie bitte die Quelle an (Badische Landesbibliothek).
Kontakt: historische_bestaendeSymbolblb-karlsruhe.de


Adresse
Erbprinzenstraße 15, 76133 Karlsruhe
Telefonnummern und E-Mail-Adressen


Öffnungszeiten
Mo - Fr 9.00 - 19.00 Uhr,
Sa 10.00 - 18.00 Uhr

Wissenstor:
Mo - Fr 9.00 - 22.00 Uhr,
Sa, So 10.00 - 22.00 Uhr

Lesesaal Sammlungen:
Mo - Mi, Fr 9.30 - 16.00 Uhr,
Do 9.30 - 18.00 Uhr


Webseiten-Suche
  erweiterte Suche
Valid HTML 4.01! Valid CSS!