Weltkarte mit fünf Kontinenten

Louis Brion de LaTour: Mappemonde où sont marquées lesnouvelles découvertes
Paris, 1783

Diese prachtvolle Weltkarte mit den Ansichten der östlichen und westlichen Hemisphäre stammt aus der Hand des französischen Geographen Louis Brion de La Tour (1763–1823). Aufgrund seiner Kenntnisse der Kartographie wurde er zum Ingénieur Géographe du Roi ernannt und gab zusammen mit Louis Charles Desnos diverse Atlanten und Globen heraus. Die farbige Karte wird von fünf allegorischen Darstellungen der Kontinente Europa, Asien, Afrika, Australien und Amerika in den vier Ecken sowie am oberen Rand begleitet.

Badische Landesbibliothek, B 59
zum Digitalisat