MicroSonical Shining Biospheres No. 1

 

MicroSonical Shining Biospheres No. 1
Entwurf zum Lichtkonzept der Audio-Video-Installation, Manuskript Joachim Krebs

Die Skizze zeigt den Entwurf zum Lichtkonzept der Audio-Video-Installation in Bezug auf den Künstlerpaar-Namen <SA/JO>, der aus den Anfangssilben der Vornamen Sabine und Joachim gebildet ist. Die Thematik Mann/Frau findet sich in den hier dargestellten Symbolen und Zuordnungen für die Farbgebung wieder. Rechts oben hat Joachim Krebs eine Stichwortsammlung zu den Grundfarben der Lichtinstallation Blau – Grün – Rot gelistet. Im unteren Drittel liest man Textentwürfe zu dem Motto des Kunstprojekts Leuchtender KLANG – Klingendes LICHT. Der für das Künstlerpaar bestehende, innige Zusammenhang zwischen Klang und Licht wird hier deutlich.

Badische Landesbibliothek, K 3353, A 63

MicroSonical Shining Biospheres No. 1
Konzeptueller Entwurf zur Audio-Video-Installation

Auf diesem Blatt skizzierte Joachim Krebs das Konzept zur Komposition und zur Videodramaturgie. Die dreiteilige Anlage des Werks (Blau: Wasser, Amphibienlaute, Grün: Natur, Vogelstimmen, Rot: Feuer, Insektenzirpen) zeigt übergeordnete Bezüge zum Künstlerpaar (Frau – Wasser, Mann – Feuer). Man liest eine Vielzahl von assoziativen Begriffen zu den drei Bereichen, die eine vielschichtig vernetzte Gedankenwelt des Komponisten gewahr werden lässt.

Badische Landesbibliothek, K 3353, A 63

MicroSonical Shining Biospheres No. 1
Tierexponat einer Wechselkröte (lat. Bufo viridis)

Die akustischen Kompositionen des Künstlerpaares legen fast allesamt als künstlerisches Basismaterial Tierstimmen zugrunde, um durch das Verfahren der EndoMikroSonoSkopie die Melodien, Rhythmen und Harmonien im Innern von Tierstimmen hörbar und ästhetisch erlebbar zu machen. Eine der Hauptkategorien sind die Laute der Amphibien, die das Künstlerpaar in seinen Produktionen häufig einsetzte. Die Klänge der Wechselkröte sind Basismaterial in verschiedenen Werken des Duos, so auch im RaumklangMilieu BLAU der Audio-Video-Installation MicroSonical Shining Biospheres No. 1.

Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe

© Badische Landesbibliothek 2019.