Badische Landesbibliothek
   


Literatur über Baden oder aus Baden

Sie benötigen Literatur über Baden oder aus Baden?
Die Badische Landesbibliothek sammelt und verzeichnet das gesamte badische Schrifttum.

Übersicht


Sammelauftrag

Die aus der Büchersammlung der badischen Markgrafen und Großherzöge hervorgegangene Badische Landesbibliothek zählt heute zu den größten Regionalbibliotheken der Bundesrepublik Deutschland.
Zu ihren wichtigsten regionalen Aufgaben gehört die Sammlung, Erschließung und Bereitstellung der in der Region verlegten bzw. der über die Region geschriebenen Literatur.
Diesem Auftrag kamen die Hofbibliothekare seit jeher nach; erstmals schriftlich fixiert findet er sich in den Statuten von 1874, nachdem die Bibliothek in die Verwaltung des Staates übergegangen war und sich für die Bürger des Landes geöffnet hatte: "Vollständig soll erworben werden die auf Baden bezügliche Literatur."



Pflichtexemplarrecht: Literatur aus Baden

Unterstützung bei der Sammlung der regionalen Literatur erhielt die Badische Landesbibliothek durch ihr Recht auf Zensur- bzw. Pflichtexemplare. Doch dauerte es Jahrhunderte, bis diesbezügliche Verordnungen und Gesetze tatsächlich griffen. Eine Verordnung von 1807 erwähnte zum ersten Mal die unentgeltliche Ablieferung je eines im Inland gedruckten Werkes an die Hofbibliothek.
1936 wurde das "Gesetz über die Abgabe von Freistücken der im Lande Baden erscheinenden oder daselbst zum Druck gelangten Druckwerke an die Badische Landesbibliothek" erlassen, das Zuwiderhandlungen mit Geld- oder Haftstrafe bedrohte.
Die heute gültige Regelung stammt aus dem Jahre 1976, als das Gesetz über die Ablieferung von Pflichtexemplaren an die Badische Landesbibliothek in Karlsruhe und die Württembergische Landesbibliothek in Stuttgart erlassen wurde. Verleger und Selbstverleger in den Regierungsbezirken Karlsruhe und Freiburg haben danach von jedem Druckwerk ein Exemplar an die Badische Landesbibliothek kostenlos abzuliefern. Württembergische Verleger sind zur Anbietung verpflichtet.
Druckwerke im Sinne dieses Gesetzes sind alle mittels eines Druck- oder sonstigen Vervielfältigungsverfahrens hergestellten und zur Verbreitung bestimmten Schriften, bildlichen Darstellungen mit und ohne Text, Musiknoten, Landkarten, Ortspläne und Atlanten, Publikationen in Mikroform, audiovisuelle Materialien, Tonträger und Bildträger.
Seit seiner Novellierung im Jahr 2007 umfasst das Pflichtexemplarrecht der Badischen Landesbibliothek auch digitale Publikationen, also E-Books und E-Journals aus Verlagen, elektronische Veröffentlichungen von Behörden und Internetpublikationen aller Art. Letztere werden im Baden-Württembergischen Online-Archiv (BOA) zur Verfügung gestellt. Eine Ablieferung der elektronischen Verlagspublikationen ist bundesweit zu regeln und konnte noch nicht realisiert werden.
Die Zahl von derzeit jährlich ca. 30.000 physischen Einheiten Pflichtzugang beweist die Bedeutung dieses Rechts. Das Pflichtexemplarrecht dient jedoch nicht einfach der Vermehrung des Bestandes, sondern ist zugleich Voraussetzung für die der Intention nach lückenlose Sammlung des Regionalschrifttums und dessen Verzeichnung in der Landesbibliographie Baden-Württemberg.



Landeskunde: Literatur über Baden

Literatur über Baden sammelt die Badische Landesbibliothek mit dem Anspruch auf Vollständigkeit. Die Sammlung landeskundlicher Veröffentlichungen umfasst außer den im Buchhandel erhältlichen Monographien insbesondere die sogenannte "graue Literatur", also Firmenschriften, Vereinsfestschriften, Examensarbeiten, amtliche Schriften u. a. m. Die vor 1900 erschienenen Drucke belaufen sich auf über 10.000 Titel.
Das badische Schrifttum ist im Katalog plus verzeichnet.



Landesbibliographie von Baden-Württemberg

Die Landesbibliographie von Baden-Württemberg entstand 1973 und wird seitdem gemeinsam von der Badischen Landesbibliothek und der Württembergi-sche Landesbibliothek erarbeitet.
Die kommunale Neugliederung gab Anlass, die bis dahin getrennt voneinander bestehenden Bibliographien zur badi-schen und württembergischen Geschichte zu vereinen. Die "Bibliographie der Badischen Geschichte" ist digitalisiert und in den Digitalen Sammlungen der BLB zu finden: Bibliographie der badischen Geschichte.
Die Landesbibliographie von Baden-Württemberg enthält Literaturhinweise, die das gesamte Land, einzelne Landesteile, Orte oder Persönlichkeiten betreffen. Sie weist sowohl selbständig erschienene Literatur als auch unselbständig erschienene Aufsatzliteratur nach. Das Titelmaterial umfasst demnach Bücher und Broschüren, Aufsätze aus Zeitschriften oder Sammelbänden sowie nicht im Buchhandel erschienene Literatur.
21 Bände der Landesbibliographie von Baden-Württemberg erschienen im Druck. Sie enthalten das Titelmaterial der Berichtsjahre 1973-2000. Standort im Hauptlesesaal: O 1014.
Seit 1986 gibt es die Bibliographie als Datenbank. Darin ist das Titelmaterial ab Berichtsjahr 1975 vollständig nachgewiesen; ältere Titel werden laufend nacherfasst. Die Datenbank mit derzeit 350.000 Titelnachweisen ist rund um die Uhr weltweit via Internet verfügbar. Die integrierte Personendatenbank gibt Auskunft über mehr als 46.000 Persönlichkeiten aus Baden und Württemberg.



Baden-Württembergisches Online-Archiv (BOA)

Viele Informationen, die früher in Form von Druckschriften in den Landesbibliotheken oder als Behördenschriftgut im Landesarchiv zugänglich gemacht wurden, sind heute nur noch über das Internet erhältlich.
Websites und Publikationen im Internet aus oder über Baden-Württemberg werden im Baden-Württembergischen Online-Archiv (BOA) gesammelt, erschlossen, der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt und für die Zukunft archiviert.
Träger des Projekts sind die Badische Landesbibliothek in Karlsruhe, die Württembergische Landesbibliothek in Stuttgart, das Landesarchiv Baden-Württemberg und das Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg.



Lesesaal Baden-Württemberg

In einem separaten Bereich des Hauptlesesaals sind ca. 10.000 Veröffentlichungen zu Baden-Württemberg aufgestellt. Neben Nachschlagewerken und Periodika findet der landeskundlich interessierte Benutzer hier auch viele Monographien, die keine typische Lesesaalliteratur sind, etwa die Ortsgeschichten, so dass das Ziel, alle 1.100 Gemeinden Baden-Württembergs zu dokumentieren, in greifbare Nähe gerückt ist.
Der Lesesaal Baden-Württemberg berücksichtigt über die Landesgrenzen Baden-Württembergs hinaus auch die Nachbargebiete, namentlich die Pfalz und das Elsass. Auch für diese Länder sind Nachschlagewerke vorhanden.
Die Bestände des Lesesaals Baden-Württemberg garantieren der landeskundlichen Forschung jederzeitige Verfügbarkeit. Sie sind nicht ausleihbar.



Landeskunde im Internet: LEO-BW

Zum 60. Jubiläum des Landes Baden-Württemberg ist 2012 das landeskundliche Informationssystem LEO-BW (Landeskunde entdecken online) eröffnet worden.
Über 20 wissenschaftliche, kulturelle und sonstige Institutionen bieten einen vernetzten Zugang zu wichtigen Informationen, multimedialen Inhalten, Quellen und Literatur aus und über Baden-Württemberg an. Das Spektrum ist vielseitig: Orte, Personen, Denkmäler, digitalisierte Bücher, Karten, Archivalien, Videos, Fotos, Porträts, Urkunden, Geodaten, Klöster, Statistiken, Luftbilder, Ortsansichten usw.
Das Angebot ist kostenlos nutzbar und wendet sich an alle Bürger, die sich für das Land interessieren; zu den Zielgruppen gehören Schüler ebenso wie Wissenschaftler.



Kontakt:

Pflichtexemplare, Baden-Württembergisches Online-Archiv
Karin Klingbeil
Telefon: 0721 175-2220
E-Mail: klingbeilSymbolblb-karlsruhe.de

Landesbibliographie, Lesesaal Baden-Württemberg
Dr. Ludger Syré
Telefon: 0721 175-2270
E-Mail: syreSymbolblb-karlsruhe.de

Benutzung
Servicezentrum (Information)
Telefon: 0721 175-2222
E-Mail: servicezentrumSymbolblb-karlsruhe.de

Adresse
Erbprinzenstraße 15, 76133 Karlsruhe
Telefonnummern und E-Mail-Adressen


Öffnungszeiten
Mo - Fr 9.00 - 19.00 Uhr,
Sa 10.00 - 18.00 Uhr

Wissenstor:
Mo - Fr 9.00 - 22.00 Uhr,
Sa, So 10.00 - 22.00 Uhr

Lesesaal Sammlungen:
Mo - Mi, Fr 9.30 - 16.00 Uhr,
Do 9.30 - 18.00 Uhr


Webseiten-Suche
  erweiterte Suche
Valid HTML 4.01! Valid CSS!