Die BLB
Sammlungen
Aktuelles
Kalender
Archiv Kalender
Archiv Kalender

< > April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
13
14
15
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
30

22.04.17

11:00 Uhr

Ausstellungsführung

Aus den Augen, aus dem Sinn – Verschwundene Bauten des Karlsruher Jugendstils, wiederentdeckt in historischen Architekturzeitschriften

Aus den Augen, aus dem Sinn – Verschwundene Bauten des Karlsruher Jugendstils, wiederentdeckt in historischen Architekturzeitschriften

Führung

Die Stadt Karlsruhe hat immer wieder empfindliche Verluste an historisch wertvoller Bausubstanz erlitten. Kriegszerstörungen, aber auch fehlende Wertschätzung der eigenen Geschichte, der rasche Wandel der architektonischen und städtebaulichen Leitbilder und nicht zuletzt rein wirtschaftliches Denken führten zu Einbußen an Gebäuden von architektonischem Anspruch und stadtbildprägendem Charakter. Das betrifft auch Bauten der für Karlsruhe bedeutsamen Entwicklungsphase der Jahrhundertwende von 1900.

Die Ausstellung des Südwestdeutschen Archivs für Architektur und Ingenieurbau (SAAI) am KIT präsentiert eindrucksvolle Bilddokumente von heute verschwundenen und in Vergessenheit geratenen Bauten des Jugendstils. Man findet sie in Architekturzeitschriften und periodisch erschienenen Mappenwerken – bedeutende Quellen für die Architekturgeschichte jener Zeit, die bislang kaum beachtet wurden. Den historischen Aufnahmen werden Fotos der heutigen Nachfolgebauten gegenübergestellt, aufgenommen von den Fotografen Bernd Seeland und Christoph Engel.

Öffentliche Kuratorenführung mit Dr. Gerhard Kabierske
Treffpunkt: Ausstellungsraum der Badischen Landesbibliothek

 

12.04.17

17:00 Uhr

Führung

Neues aus der Digitalisierungswerkstatt

Neues aus der Digitalisierungswerkstatt

Führung

Bei einer Führung durch die Digitalisierungswerkstatt der Badischen Landesbibliothek erhalten Sie Einblicke in sämtliche Arbeitsabläufe. Experten erläutern Ihnen das technische Equipment, berichten von aktuellen Projekten und gehen auf die Frage nach der Bedeutung von Digitalisierung für die Wahrung des kulturellen Erbes ein.
Mit Annett-Kristin Oberhoff


Nur mit Anmeldung im Sekretariat:
T +49 721 175-2201
sekretariat @ blb-karlsruhe.de
Treffpunkt: Servicezentrum im Foyer

08.04.17

11:00 Uhr

Ausstellungsführung

Aus den Augen, aus dem Sinn – Verschwundene Bauten des Karlsruher Jugendstils, wiederentdeckt in historischen Architekturzeitschriften

Aus den Augen, aus dem Sinn – Verschwundene Bauten des Karlsruher Jugendstils, wiederentdeckt in historischen Architekturzeitschriften

Führung

Die Stadt Karlsruhe hat immer wieder empfindliche Verluste an historisch wertvoller Bausubstanz erlitten. Kriegszerstörungen, aber auch fehlende Wertschätzung der eigenen Geschichte, der rasche Wandel der architektonischen und städtebaulichen Leitbilder und nicht zuletzt rein wirtschaftliches Denken führten zu Einbußen an Gebäuden von architektonischem Anspruch und stadtbildprägendem Charakter. Das betrifft auch Bauten der für Karlsruhe bedeutsamen Entwicklungsphase der Jahrhundertwende von 1900.

Die Ausstellung des Südwestdeutschen Archivs für Architektur und Ingenieurbau (SAAI) am KIT präsentiert eindrucksvolle Bilddokumente von heute verschwundenen und in Vergessenheit geratenen Bauten des Jugendstils. Man findet sie in Architekturzeitschriften und periodisch erschienenen Mappenwerken – bedeutende Quellen für die Architekturgeschichte jener Zeit, die bislang kaum beachtet wurden. Den historischen Aufnahmen werden Fotos der heutigen Nachfolgebauten gegenübergestellt, aufgenommen von den Fotografen Bernd Seeland und Christoph Engel.

Öffentliche Kuratorenführung mit Dr. Gerhard Kabierske
Treffpunkt: Ausstellungsraum der Badischen Landesbibliothek

 

06.04.17

18:00 Uhr

Tulpen, Hyazinthen und Narzissen

Die Blumenbücher des Markgrafen Karl Wilhelm von Baden-Durlach (1679–1738)

Die Blumenbücher des Markgrafen Karl Wilhelm von Baden-Durlach (1679–1738)

Bücherfunde in der Lounge

Stadtgründer Markgraf Karl III. Wilhelm von Baden-Durlach (1679–1738) war ein leidenschaftlicher Gärtner und voller Interesse für botanische Fragen. Im Jahr 1736 verzeichnete man im Karlsruher Schlossgarten insgesamt 4.769 verschiedene Tulpensorten – eine wahre Blumenpracht!

Der Nachwelt hinterließ Karl Wilhelm eine Sammlung von ca. 6.000 Pflanzenaquarellen. Mehr als 5.300 dieser Blätter waren der Darstellung von Tulpen gewidmet, was die populäre Bezeichnung als „Karlsruher Tulpenbücher“ erklärt. Heute sind insgesamt noch vier von diesen Blumenbüchern erhalten – zwei in der Badischen Landesbibliothek und zwei im Generallandesarchiv in Karlsruhe. Neben Tulpen und Narzissen lassen sich in ihnen zahlreiche Darstellungen von Hyazinthen, Ranunkeln, Anemonen und Aurikeln entdecken.

Mit Karen Evers M.A.
Eintritt jeweils 3,00 EUR; kostenfrei für Mitglieder der Badischen Bibliotheksgesellschaft

03.04.17

16:30 Uhr

Büchersprechstunde

Schätze oder Massenware?

Schätze oder Massenware?

Büchersprechstunde

In der kostenlosen Büchersprechstunde geben Ihnen Expertinnen und Experten aus dem Bereich Historische Bestände Auskunft zu Ihren Büchern. Pro Person werden maximal zwei Objekte besprochen. Aus rechtlichen Gründen können grundsätzlich nur unverbindliche Angaben zum Wert von Büchern gemacht werden. Schriftliche Gutachten sind nicht möglich.

Nur mit Anmeldung im Sekretariat:
T +49 721 175-2201
sekretariat@blb-karlsruhe.de