Alte Drucke und Rara

Alte Drucke und Rara

Die sog. Pfalzgrafenbibel
Frankfurt, 1560
Badische Landesbibliothek Karlsruhe, Sign. 42 C 38 RH

Bei ihrer Zerstörung im Kriegsjahr 1942 verlor die Badische Landesbibliothek nahezu ihren gesamten Bestand an Druckschriften. Dank rechtzeitiger Auslagerung konnten die mittelalterlichen Handschriften und Inkunabeln sowie ein kleinerer Teil sonstiger wertvoller Drucke und Musikalien gerettet werden. Doch begannen bereits vor Kriegsende umfangreiche Bemühungen, die verlorenen Bestände auch im Bereich der Alten Drucke zu ersetzen – teils durch Kauf, teils durch Schenkungen. Auf diese Weise kam bis heute wieder eine umfangreiche Sammlung mit rund 33.000 Drucken aus der Zeit vor 1800 zusammen.

Weiterführende Literatur

  • Stamm, Gerhard: Markgräflich-badische Büchersammlungen – erhaltene Bestände. In: Buch, Leser, Bibliothek. Karlsruhe 1992, S. 127–159.
  • Kattermann, Gerhard: Exlibris und Supralibros badischer Markgrafen und Markgräfinnen. Nach den Beständen der Badischen Landesbibliothek. In: Gutenberg-Jahrbuch (1942/43), S. 219–229.