Gebäudesanierung

Gebäudesanierung

Die Badische Landesbibliothek Karlsruhe wurde 1984–1991 in zwei Bauabschnitten nach Plänen des Architekten Oswald Mathias Ungers errichtet. Im Lauf der Nutzungsdauer sind, auch aufgrund von Baufehlern, erhebliche Schäden aufgetreten, für die dringend Sanierungsmaßnahmen in Angriff zu nehmen sind. Gravierende Bauprobleme, die durch Wassereintrag weiter fortschreiten, resultieren insbesondere aus den Schäden an Fenstern, Fassade und Flachdächern.

Im Juli 2012 erteilte das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg die Zustimmung zum Planungsbeginn. Die Sanierungsmaßnahme soll in Stufen umgesetzt werden. Für die erste Stufe der Dach- und Fassadensanierung wurden im Staatshaushaltsplan 2015/2016 insgesamt 8 Mio. EUR veranschlagt. Im Februar 2014 wurde das Architekturbüro Max Dudler mit der Planung beauftragt. Max Dudler war von 1981 bis 1986 im Büro von Oswald Mathias Ungers tätig und bürgt für die Einhaltung der Ungers’schen Bauidee.

Die Jahre 2015/2016 sind vergangen, ohne dass die Bauarbeiten aufgenommen werden konnten. Von Seiten der Landesbibliothek haben wir die als erste Maßnahme geplante Sanierung der Flachdächer mit den pyramidenförmigen Oberlichtern schon im Herbst 2015 durch Räumung des Zeitschriftenbestandes im dritten Obergeschoss vorbereitet; seither stehen Sie als Nutzerinnen und Nutzer dort vor großen Flächen leerer Regale. Nachdem das Gebäude im Mai 2016 unter Denkmalschutz gestellt wurde, musste die weitgehend abgeschlossene Planung in allen Details noch einmal neu mit den Denkmalschutzbehörden abgestimmt werden. Die Sanierung der Pyramidenglasdächer und der Lichtbänder im Offenen Magazin ist dabei nach hinten gerückt, denn es erwies sich, dass eine vollständige Neuplanung der Entwässerung des Gebäudes erforderlich war, um eine nachhaltige Lösung für die Dachentwässerung zu erreichen.

Im August 2017 wurde erstmals ein Gerüst aufgestellt, das Außenarbeiten am Magazinkern im 4. und 5. Obergeschoss ermöglichte. Der marode Putz wurde erneuert, anschließend erfolgte die Sanierung der Fenster. Jetzt im Jahr 2019 wird die Fassade der mit Sandstein verkleideten Benutzungs- und Verwaltungsbereiche bis zum 2. Obergeschoss saniert, die Fenster werden renoviert, auch die in der Fassade liegenden Regenfallrohre werden erneuert. Das bringt bis zum Herbst Beeinträchtigungen für die Benutzerinnen und Benutzer mit sich; im Sommer sind die Veranstaltungsbereiche nicht nutzbar und das Ausstellungs- und Kulturprogramm muss pausieren.

Im Rahmen der Sanierung wird nach und nach auch das Bibliotheksfoyer erneuert. Der Einbau der Rückgabeanlage für entliehene Medien im Jahr 2017 erforderte einen Umbau des Haupteingangs, der  barrierefrei gestaltet werden konnte. Vom Herbst 2018 bis zum Frühjahr 2019 wurde die Garderobe verlegt; damit wurde Platz geschaffen für die Erneuerung des Servicezentrums im Zentrum des Foyers, die für das Jahr 2020 vorgesehen ist. Nachfolgend soll die "Kulturschiene" an der Erbprinzenstraße mit Cafeteria und Veranstaltungsbereich erneuert werden. Am Schluss des Erneuerungsprogramms steht 2024 die Eröffnung einer Schatzkammer im Foyer als begehbarem Tresor, in dem Sie die Kostbarkeiten der Badischen Landesbibliothek werden bestaunen können - auch montags, wenn überall auf der Welt die Museen geschlossen sind.

Badische Landesbibliothek Karlsruhe