Fretum Magellanicum

Zum 500. Todestag von Ferdinand Magellan

Julia von Hiller 25.4.2021 8.20 Uhr

Am 27. April 1521 ist Ferdinand Magellan auf der Philippineninsel Mactan gestorben. Der Kommandant einer spanischen Schiffsflotte, die eine Westroute nach "Ostindien" suchte, um die einträglichen Gewürzinseln im Pazifik für den Herrschaftsbereich der kastilischen Könige zu sichern, wurde nur etwa vierzig Jahre alt. Dreißig Jahre nachdem Christoph Kolumbus an dieser Aufgabe gescheitert war, hat Magellan als erster eine Westpassage vom Atlantik zum Pazifik gefunden. Bis heute ist sein Name bewahrt in der nach ihm genannten Magellan-Straße, dem "Fretum Magellanicum". Reisen Sie hin mit uns!

WEITERLESEN

Die Hochzeit des Figaro

Eine von über 3.500 Musikhandschriften aus Donaueschingen in den Digitalen Sammlungen der Badischen Landesbibliothek

Brigitte Knödler und Jana Madlen Schütte, 19.4.2021, 14.00 Uhr

Die Aufführung der Oper in Donaueschingen 1787 hat eine besondere musikgeschichtliche Bedeutung, da es sich um die erste Aufführung dieses Werks außerhalb von Wien und Prag und um die erste deutsche Singspielbearbeitung handelt. Das Digitalisat der Musikhandschrift finden Sie unter https://digital.blb-karlsruhe.de/4070505. Bemerkenswert ist, dass die Oper in Donaueschingen von einem Liebhabertheater aufgeführt wurde und große Erfolge feierte. Die Hochzeit des Figaro wurde in den Jahren 1788, 1789 und 1791 noch mehrfach aufgeführt und zählt damit zu den am häufigsten gegebenen Opern am Hoftheater. Die Rolle der Kammerzofe Susanna sang dabei die Fürstin Maria Antonia persönlich – beim Aufführungsmaterial ist bei der Singstimme der Susanna deshalb auch „für die Durchlauchtigste Fürstin" vermerkt.

WEITERLESEN

Uff Dinstag nach Misericordia Domini

Luther in Worms

Julia von Hiller, 16.4.2021, 0.10 Uhr

Am 18. April des Jahres 1521, also vor genau 500 Jahren, verweigerte Martin Luther den Widerruf seiner reformatorischen Schriften auf dem Reichstag in Worms. Es war ein Tag von weltgeschichtlicher Bedeutung. Was genau geschah, berichtete Georg Spalatin, der Berater und Geheimsekretär von Kurfürst Friedrich III. von Sachsen als Luthers Landesherrn. Sein Bericht über den Auftritt Luthers in Worms wurde sofort nach dem Ereignis als Flugschrift gedruckt und steigerte die Popularität des prinzipienfesten Reformators noch erheblich. In der Badischen Landesbibliothek haben wir zwei zeitgenössische Ausgaben davon. Der frühere Druck stammt von Thomas Anshelm, der ihn 1521 im oberrheinischen Hagenau erstellte. Und der spätere Druck stammt von Johannes Schott in Straßburg 1522. 

WEITERLESEN

Tag der Provenienzforschung 2021

Julia von Hiller 14.4.2021 8.20 Uhr

Heute findet zum dritten Mal der internationale Tag der Provenienzforschung statt. Viele Archive, Museen und Bibliotheken arbeiten daran, die Washingtoner Prinzipien von 1998 umzusetzen und NS-Raubgut in ihren Beständen zu identifizieren, zu dokumentieren und nach Möglichkeit zu restituieren. Viele haben noch gar nicht begonnen. Die Badische Landesbibliothek hat die Recherche nach NS-Raubgut in ihren Beständen bereits erledigt und wünscht allen, die noch an ihren Beständen arbeiten, gutes Gelingen!

WEITERLESEN

Ein neuer Zugang zur Kulturgeschichte online – das Hoftagebuch und Johann Victor von Scheffel

Ludger Syré und Jana Madlen Schütte 12.4.2021 9.30 Uhr

„Vormittags 11 Uhr begab Sich S. K. H. der Großherzog in das Sterbehaus Joseph Victor v. Scheffels und wohnte der Einsegnung seines Leichnams an. […] Nach der Einsegnung besuchte der Großherzog die Witwe des verstorbenen Dichters, um ihr persönlich Höchstsein Beileid auszudrücken. Nachmittags empfing Seine Königliche Hoheit Victor v. Scheffel, den Sohn des verstorbenen Dichters.“ Dieser Bericht findet sich – datiert auf den 12. April 1886, den Tag der Beerdigung Scheffels – im Hoftagebuch. In diesem wurde über alle wichtigen und nebensächlichen Dinge, die sich bei Hofe, also im Karlsruher Schloss, abspielten, akribisch Buch geführt.

WEITERLESEN

Ostern – Gründungsfest des Christentums

Annika Stello
31.3.2021 9.00 Uhr


Kennen Sie eigentlich die ganze Ostergeschichte? Es ist die Geschichte, die das Christentum nach und nach vom Judentum trennen und zu einer eigenständigen, neuen Religion machen wird. Osterbilder gibt es daher viele. Wir haben in diesem Jahr ein Bild ausgesucht, das gleich mehrere typische Ostermotive vereint.

WEITERLESEN

Entdeck die Welt!

Schenken Sie uns Ihre Sammelbilder-Alben von badischen Firmen!

Julia von Hiller, 29.3.2021, 13.15 Uhr

Und welche Bilder haben Sie als Kind gesammelt? Bei mir waren es 1971 die 3D-Bilder von Shell für das Album „Entdeck die Welt“. Damals habe ich diese Bilder geliebt. Bei meiner Schwester und mir hießen sie „Glitschbilder“. Und ich habe noch heute aus dieser Zeit eine Sammlung von 3D-Postkarten, mit Kanarienvögeln, Enten, Gemsen, Hirschen, Störchen … Das Album also füllten wir, weil unser Vater mit jeder Tankquittung von Shell in unserer Neubausiedlung kostenlos ein solches Bild als Zugabe bekam. Noch heute kann ich mich an das Atomium erinnern, das da abgebildet war. Jetzt versuchen wir, die Sammelbilderalben badischer Firmen für die BLB zu beschaffen. Können Sie helfen?

WEITERLESEN

Drucke des 17. Jahrhunderts in zentraler Datenbank VD17 erfasst

Gabriele Philipp und Annika Stello
9.3.2021 9.00 Uhr


Bei ihrer Zerstörung im Kriegsjahr 1942 verlor die Badische Landesbibliothek nahezu ihren gesamten Bestand an Druckschriften, rund 300.000 Bände. Noch vor Kriegsende und bis zum heutigen Tag unternimmt die BLB umfangreiche Bemühungen, die verlorenen Bestände im Bereich der Alten Drucke zu ersetzen, teils durch Kauf, teils durch Schenkungen. Auf diese Weise kam bis heute wieder eine Sammlung mit rund 33.000 Drucken aus der Zeit vor 1800 zusammen, darunter auch ungefähr 3.500 Drucke des 17. Jahrhunderts.

Bis 2017 wurden diese Drucke nur lokal und regional katalogisiert, waren also in erster Linie über den lokalen Onlinekatalog (Katalog plus) zu finden. Im Jahr 2018 startete dann ein dreijähriges Projekt, dessen Ziel der vollständige Nachweis dieser Werke in der maßgeblichen überregionalen Datenbank für deutsche Drucke des 17. Jahrhunderts war.

WEITERLESEN

Zeitungsdigitalisierung an der BLB – erste Ausgabe der BNN verfügbar

Jana Madlen Schütte und Ludger Syré 1.3.2021 11.00 Uhr

Zu Beginn des ersten Lokalteils der Badischen Neuesten Nachrichten vom 1. März 1946 findet sich die Aussage, dass auf den folgenden Seiten das für „Karlsruhe und seine Umgebung bedeutsame politische und wirtschaftliche Ereignis diskutiert“ und ein Fokus auf den „Karlsruher Begebenheiten“ liegen werde. Zeitungen sind nicht nur eine spannende Quelle für die Zeitgeschichte und verschiedene Fragestellungen von der Politik über die Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeschichte bis hin zur Alltagsgeschichte, sondern auch für die Landes- und Regionalgeschichte.

WEITERLESEN

Informationsversorgung der Hochschulen

Julia von Hiller 9.2.2021 13.30 Uhr

Der Landtag von Baden-Württemberg hat am 16. Dezember 2020 das Vierte Gesetz zur Änderung hochschulrechtlicher Vorschriften beschlossen. Im neugefassten Paragraphen zur „Informationsversorgung“ sind nun auch die Landesbibliotheken in Karlsruhe und Stuttgart und das Bibliotheksservicezentrum in Konstanz berücksichtigt, deren Dienstleistungen die Hochschulen in Baden-Württemberg seit jeher selbstverständlich nutzen und deren weitreichende Unterstützung für Forschung und Lehre an den Hochschulen des Landes nun auch eine gesetzliche Grundlage hat.

WEITERLESEN

250 Jahre Öffentlich!

Julia von Hiller 29.1.2021 9.30 Uhr 

Im Januar 1771 öffnete unsere Bibliothek ihre Türen für die Allgemeinheit. Vor genau 250 Jahren. Aus Anlass dieses Jubiläums zeichnen wir aus, was für unsere Institution das eigentliche Lebenselixier ist und was ihren Sinn und Zweck ausmacht: die Nutzung durch die Öffentlichkeit. Unser Web-Logbuch funkt Ihnen ab heute gelegentliche Positionsbestimmungen aus der BLB und gibt öffentlich Nachricht darüber, auf welchem Kurs wir uns gerade befinden ...

WEITERLESEN

 

Nicht unterstützter Web-Browser!

Ihr verwendeter Web-Browser ist veraltet und kann daher einige der modernen Funktionen der Webseite www.blb-karlsruhe.de nicht unterstützen.
Um diese Webseite nutzen zu können und sich sicher im Internet zu bewegen, verwenden Sie bitte einen der folgenden Web-Browser:

Mozilla inc., Firefox
Google inc., Chrome
Google inc., Chromium