Die BLB
Sammlungen
Aktuelles
Schlossbibliothek Bödigheim

Schlossbibliothek Bödigheim

Die ehemals reichsunmittelbaren Freiherren Rüdt von Collenberg gehörten zu den einflussreichsten Familien im Odenwald. Im Lauf der Jahrhunderte trugen sie an ihrem Stammsitz Schloss Bödigheim bei Buchen eine umfangreiche Bibliothek zusammen, die für eine Adelsbibliothek der Region in vielerlei Hinsicht repräsentativ ist. Von Bedürfnissen der Verwaltung, der Unterhaltung und des täglichen Lebens bestimmt, wurde sie nach und nach durch gezielte Einzelkäufe zusammengetragen.

Es traten jedoch immer wieder Verluste auf. Unsachgemäße Lagerung und willkürliche Entnahmen besonders während und nach dem Zweiten Weltkrieg rissen Lücken in den Bestand, so dass die Bibliothek im Vergleich zu ihrem ursprünglichen Zustand heute nicht mehr vollständig ist.

Um die vorhandene Bibliothek für künftige Generationen zu erhalten, beschloss die Familie Rüdt von Collenberg im Jahr 1990, die Schlossbibliothek Bödigheim der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe zu übertragen. Verbunden war dies mit der Auflage, die Bibliothek als geschlossenen Bestand aufzustellen, die Bände mit einem entsprechenden Exlibris zu versehen und der Familie nach Abschluss der Katalogisierung einen vollständigen Katalog zu übergeben. Diese Bedingungen hat die BLB erfüllt. Mit der Bödigheimer Schlossbibliothek konnte die BLB ein wichtiges Zeugnis einer gewachsenen Regionalbibliothek erwerben und zugleich eigene Lücken füllen, die durch die Verluste im Zweiten Weltkrieg entstanden waren.

Die Bibliothek umfasst ca. 2.800 Bände, davon 32 Bände des 16. Jahrhunderts, 95 Bände des 17. Jahrhundert und 871 Bände des 18. Jahrhunderts. Die ältesten Objekte sind Reformationsflugschriften aus den 1520er-Jahren und Georg Rüxners Turnierbuch in der Ausgabe 1532, der jüngste Titel stammt aus dem Jahr 1965.

Die Schlossbibliothek Bödigheim ist vollständig im Katalog plus der BLB erschlossen.

Exlibris der Schlossbibliothek Bödigheim in der Badischen Landesbibliothek